ERSTES RENNEN - ERSTE ERFAHRUNGEN

Es war unser 1. 24-Stunden-Rennen. Damals fuhren wir alleine gegen 15 Computer-Gegner. Der Tankinhalt stimmten wir auf die Boxenstrategie ein, wurden aber während des Rennens von Rund zu Runde schneller.

So kam es, wie es kommen musste. Nach 21 Stunden, kurz vor dem Fahrerwechsel, war das Motorengeräusch plötzlich weg. Das Benzin war aus. Der Tank war trocken wie ein Martini. Leise rollten wir in Richtung Boxengasse und hofften bis zuletzt, den Tank noch einmal füllen zu können.

Doch etwa 100 Meter vorher - bereits in der Einfahrt der Boxenstrasse - blieb unser Wagen am Fahrbahnrand stehen. Und das auf Position 1 liegend, mit mehr als einer halben Stunde Vorsprung auf den Rest des Feldes.

Tja, Shit happens!


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen